Ronjas way of life


HILLARY – Tag 25 – macht Hausmusik
31.01.2009, 4:06 pm
Filed under: HILLARY, Stöckchen

Huhu, hier bin ich wieder…

dieses Mal quäle ich die Nachbarn mit meiner Hausmusik.

h-spielt-gitarre

Diese Gitarre ist ja auch einfach mal wieder viel zu groß für mich, das ist ja schon fast ein Contrabass. Aber die hat einen richtig guten Klang.  Früher hat Ronja ja öfter mal was geklimpert, sogar nach Noten. Manches davon hat sich ganz gut angehört, manches allerdings auch nicht. Da hätte sie mal mehr Zeit  investieren müssen. Aber so Jugendherbergs- Begleitmusik, das kriegt sie gerade noch hin…. Schramm… schramm 😉

Aber ich, ich hab’s doch glatt geschafft, dass die G-Saite gerissen und mir um die Ohren geflogen ist bzw. mir fast den Hut vom Kopf gerissen hätte. Die Saiten scheinen morsch vom Nichtstun zu sein. Ich werde Ronja mal den Auftrag geben, neue Saiten aufzuziehen. So geht das hier nicht weiter….

Tschüssi bis bald, ein schönes Wochenende meinen lieben Projektfreunden…

Eure Hillary

Advertisements


HILLARY – 24. Tag… mit Schoki
30.01.2009, 3:49 pm
Filed under: HILLARY, Stöckchen

Hallo Freunde,

irgendwie sind so 30 Tage Foto-Shooting ganz schön anstrengend.

mit-schokolade

Jetzt brauche ich erst einmal eine Pause; habe mir aus dem Kühlschrank von Ronja „Schokolade“ geklaut. Mmmh schmeckt die gut, kann ich verstehen, dass Ronja abends laufend um den Kühlschrank kreist. Nur komisch, dass immer wieder Schokolade im Kühlschrank ist. Die muss doch irgendwie wieder aufgefüllt werden – oder kann der Kühlschrank etwa zaubern?

Okay, bis demnächst liebe Grüße

Eure Hillary



HILLARY – 23. Tag … legt die Karten..
29.01.2009, 8:16 am
Filed under: HILLARY, Stöckchen

Tja, heute war es dann so weit.

Da ich ja leider keinen Prinzen mehr zaubern kann und ich ja auch nicht mehr zaubern darf, man weiß ja nie, was dabei herauskommt, habe ich für Ronja heute die Karten gelegt. Ich muss doch mal sehen, ob es da nicht einen tennisspielenden und tanzenden Prinzen für sie gibt:

h-legt-karten1

Da standen nur gute Sachen drin. Der Prinz ist gar nicht so weit entfernt, schon ganz in ihrer Nähe und der passt einfach sehr gut zu ihr – sagen zumindest die Karten. Aber eine Karte liegt dazwischen und die besagt, dass sie sich zur Zeit noch selbst im Wege steht.

Ohja und beruflich… das sieht gut aus, ihre Arbeit wird sehr geschätzt, das kann ich in den Karten sehen und ich sehe auch eine Veränderung – welcher Art kann ich noch nicht sagen; es könnte beruflicher Natur sein, es könnte allerdings auch ein Umzug sein. Auf  jeden Fall liegen in ihrem Umfeld nur gute Karten und ihr Traumprinz ist nur zwei Schritte von ihr entfernt. Ein Hindernis, dass laut den Karten gar nicht mehr lange anhält; allerdings darf sie sich nicht länger selbst im Wege stehen. Mein Reden…. seit ewigen Zeiten.

Aber so ist sie nun mal… sie hört nicht immer auf’s erste Wort, wie ihre kleine Dackeldame Hummel, die sie so vermisst. Aber das kann ich auch gut verstehen ;-). Schade, von einem Hund konnte ich im ganzen Kartendeck nichts sehen, aber… so kleinere Details können bei dem großen Bild schon einmal verschwinden. Die wichtigsten Dinge in ihrem Leben nehmen auf jeden Fall positive Gestalt an, das sehe ich ganz genau und sie muss es jetzt nur noch selbst glauben.

Genug für heute, bis morgen dann mal wieder!

Alles Gute Eure Hillary!



Sind Singles glücklicher?
28.01.2009, 11:24 am
Filed under: Gefühle, Nachdenkliches

Über dieses Thema hatte  ich letztens im Focus einen Artikel gelesen, über den ich mir Gedanken gemacht habe.

Da ich  ja selbst alle Zustände wie Ehe, Zusammenleben und Single-Dasein erlebt habe bzw. erlebe, bin ich mir nicht genau im Klaren, was nun wirklich besser ist. Da ich inzwischen seit 10 Jahren schon fast „eingefleischte“ Single-Frau bin und offensichtlich eher dazu neige, lieber allein zu leben, als mich irgendwie zu „verbiegen“ oder „anzupassen“, lässt sich diese Frage für mich nicht beantworten.

Sicher denkt ein Single an bestimmten „Familienfeiertagen“ wie Weihnachten usw. auch darüber nach, dass er/sie eigentlich einsam ist. Aber ich habe festgstellt, dass man in einer Ehe viel einsamer sein kann. Und wenn ich nach den Feiertagen davon höre, wie viel Stress un Unfrieden es in einer Familie geben kann, bin ich eigentlich ganz glücklich über die Tatsache, dass ich mir mein Leben so einrichten kann, wie es mir gefällt.

Und trotzdem…. – sehnt sich doch jeder Mensch nach ein bißchen Geborgenheit und Wärme. Die kann man als Single vermissen, aber auch in der Ehe. Von daher ist es eigentlich schon fast egal, in welchem Zustand man sich gerade befindet.

Inzwischen bin ich fast zu der Überzeugung gelangt, dass es eine „dauerhafte“  gute Beziehung fast gar nicht gibt. Zumindest nicht, wenn sich nicht beide Partner in dieselbe Richtung entwickeln. Das kann meiner Ansicht nach nur klappen, wenn beide gleichermaßen den anderen akzeptieren und lieben, wie er ist. Das muss sich die Waage halten, sobald einer von beiden mehr empfindet oder erwartet, wird’s schwierig.

Okay, da ich ziemlich hohe Erwartungen an eine Beziehung, sogar an eine Freundschaft habe und nur das vom anderen erwarte, was ich auch zu geben bereit bin; habe ich noch nicht die „passende“ Lebensform und den -partner gefunden.

Ich gebe zu, dass ich mit meiner jetzigen Lebensform nicht immer glücklich bin, aber zur Zeit bietet sie mir Sicherheit und ich weiß, dass ich mich nur auf mich 100%ig verlassen kann. Ich habe jeden Tag die Möglichkeit, mein Leben zu ändern und jeden Tag kann ich etwas Neues versuchen – und das bedeutet für mich ein Stück Lebensqualität.

Bis zur Klärung meines genauen Zieles denke ich, mit „LIEBE“, nämlich der allumfassenden Liebe, kann jede Lebensform glücklich sein.

In diesem Sinne allen ob Singles oder Paaren alles Gute!

Eure Ronja



HILLARY 22. Tag – Meinen Freund Balu
27.01.2009, 8:13 am
Filed under: HILLARY, Stöckchen

kennt Ihr ja auch noch nicht – oder?

hillary-mit-balu

Tja, mit dem sitze ich oft im Schaukelstuhl, wenn wir uns müde getanzt haben. Normalerweise wohnt der ja im Schlafzimmer, aber wenn Ronja nicht da ist, leistet er mir oft Gesellschaft.

Ich kann Euch sagen, wenn der „abrockt“ mit seinem Song „Probier’s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und …“ – da bleibt kein Auge bzw. Hemdchen trocken. Der kann tanzen, das ist eine wahre Pracht. Da kommen meine süßen, kleinen Beinchen noch mal richtig zum Einsatz.

Er ist zwar ein bißchen tapsig, aber total süüüüüüß. Schade, dass Ronja das noch nicht filmen konnte. Ihr hättet Eure wahre Freude 😉 – fast so ähnlich wie hier:

http://de.youtube.com/watch?v=6iZFBEXA3xE

Viel Spaß und bis bald Eure Hillary



Buch-Stöckchen
26.01.2009, 10:55 pm
Filed under: Stöckchen

Es kursiert momentan ein Bücher-Stöckchen in der Bloggerwelt. Es kommt von Renee und Wortman, ich hab‘ es mir bei Tonari aufgegriffen:

1. Nimm ein Buch in Deiner Nähe, das mindestens 123 Seiten hat,
2. schlage das Buch auf Seite 123 auf,
3. suche den 5. Satz,
4. lies und poste die nächsten drei Sätze.
5. Wirf das Stöckchen weiter.

Also ich zitiere mal wieder aus meinem momentanen Lieblingsbuch, natürlich von Schmitz:

Seite 123, es geht los nach dem 5. Satz:
Lieblosigkeit kann man nicht vortäuschen, die ist immer echt. Umgekehrt, also schon wieder invertiert, bedeutet das, man kann Lieblosigkeit auch nicht verbergen. What you see is what you get (Sie kriegen das, wonach es aussieht).

Wie Recht er damit mal wieder hat 😉



HILLARY – 21. Tag – meine Zeitungsente …
25.01.2009, 5:49 pm
Filed under: HILLARY, Stöckchen

Paula, habe ich ich Euch ja noch gar nicht vorstellen können.

hillary-mit-paula1

Paula hat mir Ronja aus dem Büro mitgebracht. Sie hat  ja immer mit der „Presse“ zu tun und vor ein oder zwei Jahren hat sie Paula von einer Zeitungs-Redaktion zu Weihnachten bekommen. Weil Paula sich auf ihrem Schreibtisch im Büro langweilt, hat Ronja sie mir nun mitgebracht. Na meine Freude über Paula könnt Ihr Euch vorstellen. Allerdings muss ich sie immer trösten.

Sie denkt, sie sei ein „häßliches“ Entlein, weil sie nicht so schön gelb ist wie alle anderen. Aber ich habe ihr erklärt, dass sie etwas ganz „Besonderes“  ist, nämlich ein Unikat. So Zeitungsfedern hat nur sie und deshalb ist sie eine ganz besonders Schöne. Jedenfalls fühlt sie sich bei uns sehr wohl, wie Ihr hier sehen könnt.

paula-print1

Ein sehr anschauliches Bild, um den Begriff „Zeitungsente“ zu verdeutlichen 😉