Ronjas way of life


Hillary
8. Tag – … Hillary sucht nach Zaubersprüchen
Hi Freunde,
es ist Wochenende und Ronja hat mal wieder keine Zeit. Deshalb wird es für mich ein richtiges gemütliches Wochenende. Ich habe mir einmal ein Buch von Ronja ausgeliehen, mal sehen, ob ich ein paar Hexensprüche finde, die ich Euch verraten kann.
hillary-lesend-11
Oh, dies ist doch ganz schön. Da steht was von Federn.
Diese Talismane sind ein Symbol für den Flug der Engel und bringen viel Glück in der Liebe.

Also, wenn Ihr eine weiße Feder findet, hebt sie auf und sagt dabei  Euren Namen und den Namen des Menschen, den Ihr mögt. Wenn zur Zeit kein Liebster da ist, dann braucht Ihr nur „Das Zeichen der Liebe“ zu sagen.

Mhmh, so wie ich Ronja kenne, hat sie das bestimmt schon ausprobiert, obwohl ich sagen muss, ich habe in ihrem ganzen Haushalt noch keine weiße Feder gesehen. Das werde ich ihr jetzt zur Aufgabe mitgeben.

Hah, das wird eine hart Nuss für sie, denn zur Zeit liegt überalle Schnee, wo soll sie da eine Feder finden?? Und kaufen nützt da gar nichts, denn „Glück“ kann man ja bekanntlich auch nicht kaufen.

Ohje…, ich werde mal weiterlesen, vielleicht fällt mir demnächst ja noch ein anderer Spruch ein. Zu dumm aber auch, dass das mit dem Zaubern nicht mehr so richtig klappt… – andererseits für mich persönlich ist das ja nicht ganz so schlimm, ich hab’s ja bei Ronja gut. Aber trotzdem für den einen oder anderen netten Menschen würde ich gern etwas Schönes zaubern….

Okay, bis bald ! Eure Hillary

********
7. Tag – Die „Verzauberung“ des jungen Mannes
mit-mannl-statute-am-dom
Na, ist das  nicht ein hübsches Bild? Wie zärtlich mich dieser nette Mann umarmt, das war schon schööööön. Mir ist richtig warm geworden, obwohl es bitterkalt war.
Allerdings war dieser nette junge nackte Mann schon zu Stein erstarrt – naja, ich meine bei der Kälte von fast mehr als minus 10 Grad ist das ja kein Wunder. Also nackt und dann noch gegenüber des Berliner Doms. Sitten sind das in der Hauptstadt tz tz tz. 

Aber irgenwie kam mir das schon komisch vor, dass der in meiner Nähe nicht aufgetaut ist. Ich meine, da hat der mal so eine attraktive Hexe mit den schönsten Strümpfen und Schuhen auf dem Schoß und der bleibt kalt wie ein Stein.
Ich habe da so den Verdacht, dass eine von den Blocksberghexen den schönen Jüngling tatsächlich verzaubert hat. Die haben sich beim Hexen vertan und ihn versehentlich zu Stein verwandelt. Also, ich will ja nichts sagen, aber das finde ich ganz schön gemein. Meine verzauberten Objekte dürfen wenigstens noch am Leben teilnehmen. Wenn ich mir den wortman-Frosch so betrachte, der ist doch recht glücklich und ein Prachtexemplar geworden. Der hat was vom Leben. 

Aber ich habe noch viel mehr Figuren gesehen, die mich an irgendetwas erinnerten, aber davon dann demnächst mal mehr… jetzt muss ich mich erst einmal erholen, ich bin fix und fertig!

Gute Nacht bis morgen Eure Hillary

*******************
6. Tag – Riesige Weihnachtskugeln am Dom-Aquaree

Hallo, hier bin ich wieder, aber heute muss ich mich kurz fassen, Ronja ist nämlich eben erst nach Hause gekommen und will heute einmal etwas früher schlafen gehen, da kann ich nicht so viel erzählen.

Gestern war ein aufregender Tag für mich. Ich war auf Sightseeing-Tour in Berlin. Weit sind wir in Ronjas Mittagspause zwar nicht gekommen, aber ein paar schöne Bilder haben wir gemacht.

auf-kugeln

Schaut mal hier – das sind riesige Weihnachtsbaumkugeln und ich musste  mich unbedingt einmal auf die kleinste setzen, damit Ihr sehen könnt was das für große Kugeln sind. Ich frage mich allerdings, an welchen Baum man solche Kugeln hängt???? Aber aussehen tun die echt gut, vor allem mit dem Schnee.

So, dann werde ich mich auch mal wieder trollen. Wir sehen uns ja morgen wieder und dann zeige ich Euch, wo ich noch war, ich habe mich nämlich umarmen lassen von einem jungen Mann und den konnte ich nicht zum Frosch verzaubern, warum, das erfahrt Ihr dann vielleicht morgen…

Gute Nacht Eure Hillary

 

**************************

5. Tag – Die Querflöte von Ronja …
Hallo erst mal… 

hillary-querflote

Da mir heute irgendwie langweilig war, habe ich -inspiriert durch Kermit, den wortman-Frosch –  die Querflöte von Ronja stibitzt.

Ohje, ist die groß. Da habe ich so meine Schwierigkeiten. Irgendwie ist die viel zu sperrig und unhandlich, da komme ich ja gar nicht an alle Löcher bzw. Klappen. Ein störrisches Teil, viel zu lang für meine kleinen Arme. Und dann will dieses dumme Ding keinen Ton von sich geben, obwohl ich puste wie ein Weltmeister. Aber heraus kommt da nur so ein komisches Zischen und ich laufe bald blau an. Von wegen „Bauchatmung“, wie soll ich denn in den Bauch atmen, wenn ich keinen habe? Komisch ….Wie bekommt Ronja da nur einen Ton heraus? Ich fasse es nicht, diese Flöte verweigert ihren Dienst. Mist aber auch, dass ich nicht mehr zaubern kann, dann würde ich die erst mal ein Stück kleiner machen. HILFE, mir geht die Luft aus.

Ronja hat mal gesagt, man soll erst auf dem Mundstück einen Ton produzieren, das sei, als ob man in eine Flasche puste. Aber wann puste ich mal in eine Flasche? Das habe ich ja noch nie gemacht.  Nöö, das klappt hier alles nicht. Ich glaube, die ist einfach zu groß für mich. Gibt’s die denn nicht in meiner Größe?? Aber das Klavier  für Kermit, den Wortman-Frosch, war doch auch zu groß – oder?  Also ich denke,  Ronja müßte mir eine Piccolo-Flöte besorgen, sonst geht hier gar nix.

Ich hätte ja zu gern mal mit dem wortman-Frosch ein Konzert gegeben. Ich sehe schon die Schlagzeilen vor mir: Hexe Hillary als Solo-Flötistin in Begleitung ihres wunderbaren wortman-Frosches am Piano in der ausverkauften Konzerthalle in Berlin. Na, das wär‘ ja vielleicht ’ne Nummer… wir würden echt noch weltberühmt werden. Äh… vielleicht sollte ich schon mal Autogrammkarten fertigen lassen?? Aber dann muss ich unbedingt ocean engagieren, die macht die besten Starfotos, sieht man ja an Lisa.

Okay, ich glaube darüber denke ich ein anderes Mal nach, denn zur Zeit pfeife ich im wahrsten Sinne des Wortes schon auf dem letzten Loch, muss jetzt erst einmal mein Nickerchen machen ….

Tschüüüß bis morgen Eure Hillary!

Ach, da fällt mir noch ein Spruch von Eugen Roth ein:

„Will man auf etwas pfeifen, darf man im Ton sich nicht vergreifen“ … na also…!

 *****************************************

4. Tag – Meine hübschen Beine

hillary-beine

 

Hallo Fans,

tja, ich hab’s ja versprochen, ich zeige Euch heute meine hübschen Beine. Ronja war ja von der Idee nicht so begeistert, weil sie meint das schickt sich nicht, sich so zur Schau zu stellen. Aber ich habe sie überredet – mit einem Humpen Glühwein ging das ganz gut.

Da staunt Ihr was? Dass es früher schon so hübsche Strumpfhosen gab, darauf seid Ihr bestimmt nicht gekommen – oder?

Zu meinen Glanzzeiten habe ich gern Can Can getanzt, was ich mir ja auch durch meine schönen Beine leisten konnte. Aber heute habe ich ja keine Gelegenheit mehr dazu und Ronja tanzt ja viel lieber Rock’n Roll, obwohl diese Zeit ja eigentlich auch schon längst vorbei ist. Aber dieser Tanz scheint ihr Temperament zu beschreiben; ich sehe sie jedenfalls gern so herumspringen. Dann wird es ganz schön unruhig in meinem Schaukelstuhl. Für mich ist das heute nix mehr; ich schaue lieber zu. Allerdings könnte ich mir gut vorstellen, dass Ronja auch Flamenco tanzen kann, sie hat schon mal mit dem Gedanken gespielt so einen Kurs zu belegen. Aber irgendwie fehlt ihr wohl die Zeit. Ideen hat die manchmal tz tz tz.

So, ich merke, dass mein Leben zur Zeit ganz schön anstrengend ist und werd‘ mich jetzt mal auf meinen Schaukelstuhl zurückziehen. Demnächst erzähle ich Euch was über meine Hobbies und meine Freunde, da gibts bei Ronja noch einige, die ich Euch vorstellen muss, so dass ich mich nicht langweile ohne Ronja, aber davon demnächst auf dieser Seite. See you tomorrow…

***********************************************

3. Tag – Wie ich zu Ronja kam…

hillaary-stehtHallo, da bin ich wieder, heute mal in Ganzkörperformat. Naja, zwar nicht gut fotografiert, aber so könnt Ihr mich mal in “voller” Größe bewundern… – vielleicht zeige ich Euch morgen dann auch einmal meine schönen Beine…

Aber ich hatte Euch ja noch versprochen zu erzählen, wie ich in Ronjas Zauberwald gekommen bin.

Das ist eigentlich eine sehr sehr lange Geschichte, aber ich versuche mich kurz zu fassen.

Es begann eigentlich damit, dass man mich aus dem Kreis der Hexen ausgeschlossen hat. Ich war nämlich  eine Hexe, die an Robin Hoods Seite gekämpft hat. Und da die bösen Hexen nicht wollten, dass ich Gutes tue, haben sie mir einfach meinen Besen geklaut. Jetzt konnte ich nicht mehr auf den Blocksberg zum Hexentreffen fliegen. Aber ehrlich gesagt, so traurig hat mich das gar nicht gemacht. Ich habe zwar meine Hexenkraft verloren, aber dafür echte Freunde gewonnen. An Robins Seite war das gar nicht so schlecht im Wald. Aber inzwischen ist auch mein treuer Rabe gestorben, den Robin gibts auch nicht mehr und so hat mich jemand aus dem Wald entführt und doch tatsächlich ins “Wintergarten Varieté” nach Berlin gebracht.

Da ich ja nun leider nicht mehr “hexen” konnte, durfte ich noch einige Zeit den kleinen Kindern Geschichten erzählen, aber dann hat man mich doch einfach ausrangiert und in den Verkaufsraum des Wintergarten Varietés zum Verkauf ausgesetzt.

Also ich habe noch gar nicht lange dort gesessen, da tauchte plötzlich Ronja mit ein paar Leuten nach der Vorstellung auf und hat sich ein bißchen umgeschaut. Sie hat mich natürlich gleich entdeckt und war völlig fasziniert von mir. Tja, wer kann mir schon widerstehen. Es war zwischen uns irgendwie “Liebe auf den ersten Blick”. Ich hatte sie auch gleich in mein großes Herz geschlossen und habe mich riesig gefreut, dass sie schweren Herzens die stolze Summe für mich hingeblättert hat. Aber ich denke, sie hat es bis heute nicht bereut und ich bin ihr immer treu ergeben. Schließlich bin ich der Wächter ihres Reichs und wehe, jemand will ihr  Böses, der bekommts mit mir zu tun.

Ab und zu versuche ich mich ja noch mit meinen Hexensprüchen und manchmal verwandelt sich ja wirklich was… – nicht das wortmans Kermit  tatsächlich einmal ein Prinz war?? Ich glaube mich erinnern zu können, dass ich mal so einen unverschämten Prinzen in einen Frosch verwandelt habe. Wenn das Kermit von wortman war, dann hat der verdammt viel Glück gehabt… stellt Euch bloß mal vor, den hätte eine Prinzessin auf der Erbse geküßt und er wäre wieder zum Prinzen geworden. Nee, mit son’er Zicke hätte der keinen Spaß gehabt; ich glaube so hat er es viel besser… – wenn ich das war, kann ich nur sagen. Mein Meisterstück!

So jetzt reichts aber, bis morgen…

 ************************

2. Tag: Mein Schaukelstuhl

Hallo erst mal….hillary-schaukelstuhl-2

hier kommt nun das zweite Foto von mir.

Also ich weiß ja nicht, Ronja stellt sich vielleicht an. Ich glaube fotografieren kann sie gar nicht und ich weiß ja auch, dass das nicht ihr Hobby ist. Da hätte ich mir wohl besser mal einen Fotografen bestellt, damit die Bilder was werden. Aber naja, ich sage ja immer “wahre Schönheit” kann nichts entstellen, nicht mal Ronja mit ihrer kleinen Olympus schafft das. Ich sehe einfach immer gut aus!

Also hatte ich schon erzählt, dass dieser Schaukelstuhl mein Stammplatz ist? Immer wenn Ronja im Zauberwald – angeblich zur Arbeit – unterwegs ist, sitze ich hier herum und langweile mich. Naja, ich will mich nicht wirklich beklagen, denn wenn ich sehe, dass Ronja nach der Arbeit noch ihrem Freizeitstressvergnügen Tennis und Fitness und was weiß ich nicht alles nachgeht, dann bin ich doch heilfroh, dass ich mich  hier so herrlich und gemütlich im Schaukelstuhl herumlümmeln kann. Ich weiß genau, dass sie mich manchmal sehr darum beneidet. Und ab und zu genießt sie ja auch tatsächlich mal ein paar freie Stunden gemütlich mit mir auf ihrer Kuschelcouch, dann feue ich mich immer sehr.

Ich glaube, ich werde Euch morgen mal erzählen, wie es überhaupt dazu kam, dass ich in Ronjas Zauberwald gelandet bin. Das war schon irgendwie eine komische Geschichte. Na denn bis morgen!!!

****************

4. Januar 2009, 1. Tag: Hillary stellt sich vor:

 

hillary-1

Hallo, ich bin Hillary, die kleine Hexe von Ronja und begleite sie in ihrem Zauberwald. Näheres über mich wird sich sicherlich in den folgenden 29 Tagen zeigen. Da ich weiß, dass ich mit meinen 485 Jahren immer noch sehr fotogen bin, dürft Ihr Euch auf schöne Bildchen freuen.

Eure Hillary

**********************************************************

Advertisements

79 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Liebe Hillary,
in den 9 Monaten, die wir uns nicht mehr gesehen haben, bist Du noch jünger geworden 😉

Kommentar von nedganzbachert

oh danke sehr für Dein Kompliment… – tja irgendwie weiß ich auch nicht, aber ab einem gewissen Alter – immerhin bin ich ja schon stolze 485 Jahre – hört das „altern“ wohl auf. Komm‘ mal in meine Jahre… – dann sprechen wir uns wieder 🙂

Kommentar von raeuberbraut

Hillery, du hast super coole Schuhe an! *grins* und die Sache mit dem Schaukelstuhl, ja, da kann ich dich sehr gut verstehen – ich langweile mich auch gern herum *grins* … ich freue mich auf morgen und bin auf die Geschichte gespannt.

Kommentar von Renee

Die Schuhe sind echt cool. – Na ja, 485 Jährchen sind für eine Hexe von Welt noch kein Alter. Du machst das schon richtig, dich auf’m Schaukelstuhl auszuruhen, die nächsten 28 Tage werden noch aufregend genug werden. – Ich freu‘ mich auch auf morgen und deine Geschichte!

Kommentar von freidenkerin

Auf den Mund gefallen ist Hillary ja nun nicht 😉
Stimmt, coole Schuhe.

Kommentar von wortman

@renee, tja, das finde ich auch, warte mal ab, bis Du meine Beine siehst… 😉

@freidenkerin, stimmt, für eine Hexe bin ich zwar noch recht jung… – ich bin aber auch eine „liebe“ Hexe. Ja, stimmt, ich muss mich schonen, ich weiß ja nicht wo Ronja mich jetzt überall hinschleppt. Aber ich finde es toll, endlich mal wieder im Interesse der Öffentlichkeit zu stehen, das hat doch was!

@worti: tja so schöne Schuhe, die hat Ronja nicht und meine Beine erst mal… – na, die zeige ich Euch später noch mal. Die konnten vielleicht tanzen…. und dass ich hier mal was erzählen darf, wo doch den ganzen Tag niemand zu Hause ist, das gefällt mir 😉 Bis morgen…

Kommentar von raeuberbraut

so, so, wenn du alleine bist hillary, tanzt du auf dem tisch, was? 😉

Kommentar von wortman

Hex, hex, Hillery, du siehst ganz schön flott und fotogen aus! 🙂

Kommentar von Monilisigudi

Guckst aber ganz schön grimmig…

Kommentar von Xander

@worti: Tja, tanzen ist meine Leidenschaft 😉

@monilisigudi: Oh wie nett, danke für das schöne Kompliment, ich finde übrigens auch, dass ich mich gut gehalten habe für mein Alter 😉

@Xander: Da hast Du vermutlich den falschen Blick, ich bin nämlich eine ganz liebe Hexe, habe nur viel Blödsinn im Kopf, aber davon ein anderes Mal ;-(

Kommentar von raeuberbraut

an Hillary von Ronja:
Wie Du weißt küsse ich immer Prinzen, die zu Fröschen werden… – ist schon komisch! Ich wünsche mir dieses Jahr einmal die umgekehrte Reihenfolge, kann mich aber nicht überwinden, einen Frosch zu küssen, vielleicht sollte ich ihn eher an die Wand werfen??

Kommentar von raeuberbraut

Hast du vielleicht auch mal ein „Es“ in einen schwarz-gelben Pinguin verwandelt, liebe Hillary? So in etwa vor 350 Jahren? 🙂

Kommentar von Monilisigudi

@monilisigudi: Ohje, da lässt mein Gedächtnis schon ganz schön nach, aber das war vermutlich noch in der Zauberschule und könnte gut möglich sein. Gibt’s den denn noch??

Kommentar von raeuberbraut

Ach Hillary, der Zauberer Hr. Schnuffi ist ganz hin und weg von dir, soll ich dir ausrichten. Du könntest so wunderbar erzählen und er freut sich auf moegen, wenn einen Blick auf deine schönen Beine werfen darf ;-))

Kommentar von Renee

Hi Renee, Dein Hr. Schnuffi scheint ja ein richtiger Kenner zu sein und ich fühle mich schon sehr geschmeichelt. Ach bin ich froh, dass ich mich mal präsentieren kann und so viel Komplimente sammeln kann. Da werd ich doch gleich wieder jünger;-) Ganz liebe Grüße an Hr. Schnuffi!

Kommentar von raeuberbraut

Liebe Hillary, da hast du uns aber eine schöne Geschichte erzählt. Hut ab, bist ein schneidiges Mädel! Nur, der Robin Hood hat aber vor ein bißchen mehr als 485 Jahren gelebt…

Kommentar von freidenkerin

@freidenkerin, da magst Du Recht haben, aber Robin Hood’s gibts immer wieder, in Ronjas Wald ist ja schließlich auch ein Robin… – mag ja sein, dass mein Robin nicht Hood hieß, aber immerhin war er einer…:-)

Kommentar von raeuberbraut

ohjeee…. möglicherweise hast du noch recht, hillary 😉 da muss ich mal gucken, ob sich mein wortfroschman anfängt seltsam zu benehmen, wenn er dein bild sieht 🙂

Kommentar von wortman

guck mal, was der Frosch heute macht 😉

Kommentar von wortman

oh worti, Du musst ihn davon abhalten, sonst wird das nix mit den 30 Tagen…

Kommentar von raeuberbraut

Hihi Hillery.
🙂

Beine zeigen ist immer gut. Es gibt hier einige MÄNNER!!, die sind da gleich begeistert.
Nicht wahr??
*g*

Kommentar von paradalis

Oh Mann, was für eine tolle Geschichte! Hillary, jetzt kommst Du noch groß raus 🙂

Kommentar von caro

Na klar gibt es den noch, er ist doch mein Objekt!

Kommentar von Monilisigudi

@paradalis: 🙂

@Ronja: Ich pass da schon auf.

Kommentar von wortman

@ Hillary: Oh, ich vergaß, daß Robin Hood mit Sicherheit ja auch inzwischen ein paar mal reinkarnieren durfte. Du hast natürlich völlig recht. T’schuldigung!

Kommentar von freidenkerin

Huhuuu 🙂 das ist ja superschön gestaltet, liebe Ronja, und mit so viel Text – die Mühe hat sich wirklich gelohnt 🙂

ganz liebe Grüsse an dich,
Ocean – die sich schon auf die Fortsetzung freut 🙂

Kommentar von Ocean

[…] Räuberbraut mit Hillery […]

Pingback von 30 Tage - 1 Objekt: Es geht wieder los! « at the movies - filme. tv. sowas.

Upps. Ich bin zu früh? Oben ist schon der morgige Tag zusehen 😆
Oder darf ich das nicht schreiben, weil du sonst Sushi in eine Peking-Ente verwandelst?

Kommentar von tonari

Huhu Ihr alle, schön, dass Ihr mich besucht. Mensch so viel Publicity bin ich ja gar nicht gewöhnt. Ich fühle mich glänzend!

Ocean drücke ganz lieb Dein“doggy“von mir, die habe ich wie Ronja in mein Herz geschlossen; ich bin ein Fan von ihr 😉

@freidenkerin: hmh, könnte sein, aber ich weiß nicht, wie oft ich schon hier war… – ich denke ich bin „einmalig“ „freu“

Kommentar von raeuberbraut

@monilisiguidi: sorry, hab‘ ich doch erst zu spät gesehen, aber ich bin mir nicht sicher… wenn ja, habe ich ihn doch gut hinbekommen – oder? Ich finde ihn süß 😉

@worti: was macht denn mein Freund Kermit-Wortmanfrosch? Lass den mal so, als Prinz taugt der nix…;-)

Kommentar von raeuberbraut

[…] jetzt dabei (Code mal ganz frech bei Renee kopiert): Räuberbraut mit Hillery Monilisigudi mit “Es” (Name noch unbekannt *grins*) Gunny mit Björn Paradalis mit […]

Pingback von 30 Tage Gitarre « Donkys Welt

@tonari – ohje, da hat Ronja das zu früh veröffentlicht. Sorry, sie muss ja morgen arbeiten und da hat sie heute schon meine Beine fotografiert und gleich veröffentlicht.
Nee, ich halte mich zur Zeit noch mit dem Hexen zurück, das klappt ja auch nicht so richtig, man weiß nie, was später dabei heraus kommt… – ich muss ja die 30 Tage „überleben“ 🙂

Kommentar von raeuberbraut

Ja, diese Kleine, ja, die hat Beine…! Hillary, du bist ja eine wahrlich bezaubernde Hexe. Und daß du früher mal Can-Can getanzt hast, finde ich Klasse. Ich freu mich schon auf weitere Geschichten aus deinem bewegten Leben.

Kommentar von freidenkerin

Weißt du, liebe Hillery, die Strümpfe entsprechen ganz der momentanen Mode und sind super-aktuell. Ich finde es gut, dass du sie uns zeigst. Mit den Schuhen kommen sie richtig gut zur Geltung. Big Kompliment! 🙂

Kommentar von Monilisigudi

was für tolle strümpfe ;-)) die willich auch haben ;-)) geringelt ist in!

Kommentar von Renee

@monilisigudi und Renee, leider hab‘ ich nur dieses eine Paar und ich weiß nicht, ob man so etwas heute noch bekommt. Es gibt nur ähnliche… – aber die sind wirklich schick…

Kommentar von raeuberbraut

Sag mal Hi hi Hillery, ist eigentlich schon mal jemand auf die Idee gekommen, die Streifen zu zählen?
🙂

Wie schon erwähnt, ich kenne da ein paar BlogMänner, die sind ganz wild auf Beine…
(Hört auf zu grinsen @BlogMänner, selbst schuld.)
*g*

Kommentar von paradalis

Coole Ringelstrumpfhose 🙂 Da bist ja heute voll in 🙂

Kommentar von wortman

hihi 😉 süßes Hexchen du…

Kommentar von GunWoman

Sushi würde gerne mitmusizieren. Klavier steht nebenan gestimmt bereit.
Querflöten-Hillary und Kermit am Keybord und Sushi am Klavier oder umgekehrt oder vierhändig. Geile Mugge mit ´ner „30Tage-Band“.

Kommentar von tonari

Ja, und Donky mit seiner Gitarre ist sicherlich auch mit dabei und unsere Miezen singen das Katzen-Duett von Rossini.

Kommentar von freidenkerin

Siehst übrigens sehr intellektuell und künstlerisch aus, liebe Hillary.

Kommentar von freidenkerin

Echt hübsche Beinchen *lach*

Kommentar von Niesi

@all, ja wir „trommeln“ alles zusammen was geht und geben ein Konzert direkt vor freidenkerins Haltestelle. Alle anderen, die nicht musizieren, werden dann im Chor aufgestellt. Die komplette Liste liegt ja bei ocean. Lisa geht dann mit dem Hut herum… bei den schönen Augen kommt bestimmt einiges zusammen. Das 30-Tage-Panik-Orchester… und den Erlös verprassen wir dann alle zusammen…;-)

Kommentar von raeuberbraut

Das ist eine Super-Idee. Die uralte Kult-Gaststätte „Schelling-Salon“ ist ja in unmittelbarer Nähe meiner Haltestelle (für den Rest meines Lebens werde ich diese Haltestelle nun mit besonderen Augen sehen *seufz*), da können wir den Erlös unseres Konzerts ordentlich in Speis und Trank umsetzen.

Kommentar von freidenkerin

Liebe Hillary, starte doch mal erst mit einer Blockflöte, die ist ein ganzes Stück kürzer. Ich bin sicher, da bekommst du auch Töne heraus. Und: Übung macht den/die (Hexen)Meister(in)! 🙂

Kommentar von Monilisigudi

ein Maultrommel oder eine Buschtrommel wäre doch auch klasse ;-))

Kommentar von Renee

Huhu liebe Ronja und *winke* liebe Hillary 🙂

da hatte ich jetzt ja wieder einiges nachzulesen – du hast wirklich ein aufregendes Leben, Hillary, und ganz super hier „in Szene gesetzt“. Deine Strümpfe sind ja einmalig – hihi, das wär auch was für’s Lisa-Monsterchen, denn auch wenn das den Schnee gern mag – sobald er sich zu kleinen Bollen an ihren Pfoten zusammenballt, ist „Sense“ und sie läuft keinen Schritt mehr.

Also wie sich einer Querflöte Töne entlocken lassen – da hab ich auch nicht die geringste Ahnung 🙂 bewundernswert, wenn man das beherrscht 🙂 stell ich mir schwierig vor – ich kann aber auch nur ein kleines bisschen Blockflöte 😉

Nun freu ich mich schon auf weitere Erlebnisse von dir, und wünsch Euch beiden einen schönen Abend 🙂

Liebe Grüsse,
Ocean und Lisa 😉

Kommentar von Ocean

🙂 also das ist aber wirklich ein beeindruckendes Foto. Ohne den Größenvergleich mit Hillary hätte ich im ersten Moment gar nicht gedacht, daß die Kugeln SO groß sind – weil ich eben die Größe von „normalen“ Weihnachtskugeln im Kopf habe.

Und jetzt hast du mich so richtig neugierig gemacht, liebe Hillary. War das etwa schon (d)ein Prinz, der dich umarmt hat?

ich bin gespannt auf dein nächstes Abenteuer und wünsche dir und Ronja ein schönes Wochenende 🙂

*winke*
Ocean

Kommentar von Ocean

Diese Kugeln sind wirklich gewaltige Brummer. Den Baum dazu hätt ich auch ganz gern gesehen. Umarmen? Prinz? Na, das macht mich doch richtig neugierig!

Kommentar von freidenkerin

Tolle Idee. Der baum dahinter sah auch gut aus. Habe ihn mal abends gesehen als wir vom Weihnachstmarkt am Opernpalais kamen undz u dem am Roten Rathaus wollten.
Hillary ist sehr fotogen darauf. Und der Schnee dazu macht das Bild richtig rund!

Kommentar von tonari

diese Kullern passen ungemeint gut zudeinen Kringelstümpfen – sieht sehr elegant aus 😉
und ich freue mich auf deine Umarmungsgeschichte, bin neugierig, wer das ist – dein prinz 😉

Kommentar von Renee

Vielleicht kann man mit einem Zauberspruch den jungen, nackten Mann entzaubern und sein Herz, so kalt wie Stein, erwärmen, vielleicht sogar erhitzen? Frech grins. Fällt dir denn gar keiner ein, liebe Hillery? Schönes WE wünscht Gudi

Kommentar von Monilisigudi

Ich hatte schon befürchtet, du setzt sie zu Sakko und Jacketti 😉 Wobei, sooooo jung sind die ja auch nicht mehr. 🙂

Kommentar von tonari

MIr war so, als hätte ich diese Kugeln auch in Berlin gesehen..ich frag mich nur grad, wo genau. *grübel*

Kommentar von GunWoman

mein liebe Hillary, vielleicht hätts dem Guten einen Hexenknutscher geben müssen *grins*

Kommentar von Renee

Ooch, so ein hübscher Bursche! Wenn der nicht aus Stein wär, würd ich mich auch bei ihm einkuscheln. – Nur mal so als kleiner Wink, wenn du nach der Fotoaktion vielleicht wieder zaubern darfst, liebe Hillary: So in etwa, das wäre genau mein Typ. Also, was dann das Aussehen meines Prinzen betrifft, da weißt du ja jetzt schon bescheid.

Kommentar von freidenkerin

@GunWoman
ich glaube, im Domaquaree

Kommentar von tonari

ach da war das :)..dieses Haus, wo sich das Licht immer ändert 😉 *G*

Kommentar von GunWoman

@GunWoman – ja das war am Domaquaree…

@freidenkerin – das habe ich im Hinterkopf, muss ja für Ronja auch einen Prinzen zaubern…

aber Steine erweichen schaffe ich echt nicht, hab’s ja versucht… Stein bleibt Stein… leider..

Kommentar von raeuberbraut

Kommentar von Ronja:
Diese Seite ist verhext, ich füge den neuen Tag ein und alle Texte sind plötzlich durcheinander, alle Formate spielen verrückt, die Texte und Bilder passen nicht mehr zusammen. Von daher habe ich mich entschieden Hillary in den Artikel im Zauberwald zu veröffentlichen.
See you in the magic wood 😉

Kommentar von raeuberbraut

Das sieht wirklich gemütlich aus. Und sehr beachtlich, dass du trotz deines fortgeschrittenen Alters noch keine Brille brauchst. Gibt es dafür auch einen Zauber?
Vieleicht findet sich in Ronja Bett ja eine Feder,liebe Hillary. Guck doch mal nach 😉

Kommentar von tonari

Hillary, du ahnst ja gar nicht, wie sehr du mir geholfen hast! – Wo ist mein scharfes, langes Küchenmesser? Verdammte Schlamperei! Ich brauch mein Küchenmesser, damit schlitz‘ ich dann mein Winterkuschelkissen auf, da sind Zigtausende weiße Federn drin! Die klaub ich dann alle einzeln auf und sag‘ einen bestimmten Namen dazu. Vielleicht hilft’s! – Ich bin jetzt dann mal die nächsten fünf, sechs, sieben oder so Stunden beim Federneinsammeln.

Kommentar von freidenkerin

Oh Oh liebe Freidenkerin, so geht das doch nicht. Du musst die Federn draußen finden… die in Deinem Kopfkissen hat doch schon jemand anders für Dich gefunden. Und so viele Prinzen kannst Du doch gar nicht verkraften… – aber viel Glück beim Suchen…

@tonari, Ronja muss sie irgendwo draußen finden… – sonst wird das nichts…
Sehen wir uns morgen mit Sushi??

Kommentar von raeuberbraut

Bin ich mit meiner Mail im Spam-Ordner gelandet?
Gerne morgen oder am Freitag. 12.30 Uhr?

Kommentar von tonari

*mist* ich hätte auch noch das ein oder andere Daunenkissen *grins*

Kommentar von Renee

Ich hoffe, Hillary hat keine gefährlichen Zaubersprüche gefunden 😉

Kommentar von wortman

@tonari, ja es bleibt bei Freitag, wir freuen uns 😉

@worti – naja, ich glaube in diesem Falle ist Hillary unschuldig, da scheint ein anderer Kobold am Werk zu sein.

Kommentar von raeuberbraut

dann bin ich ja beruhigt 😉

Kommentar von wortman

Ich wollte eine Daunenweste anbieten, aber das gilt ja wohl auch nicht!? 🙂

Kommentar von Monilisigudi

Klasse wie Du Hillary in Szene setzt. 🙂

Wie wohl die Leute auf der Strasse geschaut haben bei der Entstehung des Bildes an Tag 7. 😀

Kommentar von Niesi

@Monilisigudi, das ist sehr lieb von Dir, aber dem armen Kerl war wirklich nicht zu helfen;

@Niesi, vielen Dank für Dein Lob! Einige Japaner haben sich gleich angehängt und mitfotografiert, Hillary war natürlich die Attraktion. Aber vielleicht denken die jetzt, die Berliner sind alle ein bißchen verrückt und das haben sie im Bild festgehalten 😉

Kommentar von raeuberbraut

@ronja: ich kann mich nicht zu allen Berlinern äußern, aber DU bist verrückt 😆

Kommentar von nedganzbachert

Ich bin sicher, dass Ronja, das mit der weißen Feder schon probiert hat 🙂 Sie hat eine Vorliebe für Engel. Solange es keine Engelfeder sein muss, wäre eine Geflügelfarm ein lohnender Ort, um nach einer zu suchen. 😀

Kommentar von nedganzbachert

@ngb: „flöt,flöt“ „Du bist verrückt mein Kind, Du musst nach Berlin 😉

nochmals @ngb, nein ich hab’s noch nicht probiert, ich warte auf die Engelfelder 😉 – dann kriege ich bestimmt auch mal einen Engel:-)

Kommentar von raeuberbraut

„Da wo die Verrückten sind, da jehörste hin.“
Sushi und ich freuen uns auf Freitag 😆 Verrücktentreffen.

Kommentar von tonari

[…] gemacht. Leider war es ihm nicht möglich, alle zu besuchen – nächstes Mal dann. Hintere Reihe: Hillery, Beverly, Haltestelle Vorne: Buddha, Sushi, Sir Pingu, Herr Schafs, Wall-E, Woody, Kermit, Max, […]

Pingback von 30/30: This is the end… « at the movies - filme. tv. sowas.

hallo Hillary!
Ich seh genauso aus wie du, wohne aber am Rhein bei meiner Familie. Wenn du Lust hast, kannst du mich auf meiner Wer-Kennt-Wen-Seite besuchen.

Dafür musst du aber leider angemeldet sein. Kannst du dir ja überlegen.

Viele Grüße aus dem Rheinland,
deine Momo

Kommentar von Momo

hallo Hillary!

Ich seh genauso aus wie du und bin auch eine Hexe, wohne aber am Rhein bei meiner Familie. Wenn du Lust hast, kannst du mich auf meiner Wer-Kennt-Wen-Seite besuchen.

Dafür musst du aber leider angemeldet sein. Kannst du dir ja überlegen.

Viele Grüße aus dem Rheinland,
deine Momo

Kommentar von Momo




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: