Ronjas way of life


Geschützt: Es war einmal…
20.08.2009, 11:38 am
Filed under: Gefühle

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Advertisements
Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.


Statistik des Tages…
07.08.2009, 9:14 am
Filed under: Alltägliches

Berlin: U-Bahn der Rekorde

Schon vor Fahrantritt stellt die neue Mini-U-Bahnlinie U55 zahlreiche Rekorde auf.

  • 1,8 Kilometer Streckenlänge – kürzeste Linie Berlins
  • 3 Minuten Fahrzeit – schnellste Linie
  • 3 Stationen (Brandenburger Tor, Bundestag, Hauptbahnhof)
  • 178.000 Euro Baukosten pro Meter Gleis
    (Quelle:  Berliner Morgenpost, 7.8.2009)

Schön, da weiß man/frau wenigstens warum Berlin so arm ist…

Ein schönes Wochenende aus der armen „Hauptstadt“

wünscht Ronja



Glanz und Glück…
06.08.2009, 9:51 am
Filed under: Aphorismen

„Wer vom Glanz der Ferne geblendet ist,
kann das Funkeln zu seinen Füßen nicht sehen!“

Unbekannt

 ****************

„Bevor man etwas brennend begehrt, sollte man das Glück dessen prüfen,
der es bereits besitzt.“

  François de La Rochefoucauld



Das Freundschaftsstöckchen
05.08.2009, 9:39 am
Filed under: Alltägliches, Gefühle, Stöckchen

Bei freidenkerin habe ich mir das Freundschaftsstöckchen mitgenommen und stelle hier meine Sicht dazu ein:

1. Hast du eine beste Freundin/besten Freund?

JA, widersinnerigerweise habe ich drei (alle guten Dinge sind drei) beste Freunde und nur eine Freundin

2. Bist Du schon einmal von einer Freundschaft so richtig enttäuscht worden?

JA, schon sehr viele Male und jedes Mal trifft mich das mitten ins Herz. Seit dem bin ich mit dem Begriff „Freundin“ etwas vorsichtiger geworden.

3. Welche Voraussetzungen stehen bei dir an erster Stelle bei einer Freundschaft?

an allererster Stelle „Ehrlichkeit“, woraus sich dann Vertrauen allein ergibt. Toleranz, Hilfsbereitschaft, Verlässlichkeit und Sinn für Humor.

4. Wie steht es mit Internet-Freundschaften?

Ja, auch wenn sie nur virtuell sind, habe ich einige Kontakte, die ich sehr schätze und auf deren Meinung ich Wert lege und die mir oftmals wertvolle Hinweise geben, auf die ich nicht verzichten möchte.

5. Kannst du dich einer Freundin/Freund total öffnen und ihr/ihm alles anvertrauen?

Ich bin ein sehr offener Mensch und habe oftmals Menschen vertraut, die dieses Vertrauen mißbraucht haben, inzwischen bin ich etwas vorsichtiger geworden. Aber mit meinem langjährigen Freund hier in Berlin, mit dem ich schon viel Freud und Leid geteilt habe, kann ich immer über alles reden. Es ist gut, dass es ihn gibt!

6. Was erwartest du von einer Freundschaft?

Ehrlichkeit und Offenheit, ansonsten habe ich keine zu hohe Erwartung, die nur zu Enttäuschungen führen würde. Wenn man befreundet ist, nimmt man sich so, wie man ist. Jeder hat seine Ecken und Kanten, die man ja vielleicht auch schätzen gelernt hat 😉

7. Ist dir das Aussehen deiner Freundin/Freund wichtig?

Nein, es kommt auf das Wesen an!

8. Lernst du gern neue Menschen kennen?

Ja, sehr gern. Ich unterhalte mich gern, lerne oft sehr schnell viele Menschen kennen und bin sehr kontaktfreudig. Ich freue mich auch über diese Gabe, mit anderen Menschen schnell Gesprächspunkte zu finden, sei es auch manchmal nur oberflächlich – in der Umkleidekabine beim Sport oder beim Einkaufen oder sonstwo. Es macht das Leben interessanter …

9. Schließt du leicht Freundschaften?

Tja, das habe ich immer gedacht. Aber durch einige Enttäuschungen, die mir nahe gegangen sind, bin ich sehr vorsichtig geworden. Manche „Freunde“ sind nur solange ein Freund, wie sie ihre eigenen Vorteile von Dir haben, wenn es einem dann selbst schlecht geht, sind sie plötzlich weg. NEIN, auf solche Freunde kann ich verzichten und halte eher „oberflächlichen“ Kontakt, wenn überhaupt.

10. Kannst du ein Geheimnis, das eine Freundin dir anvertraut, für dich behalten?

JA, wenn sie/er das Vertrauen zu mir hat, will ich es nicht verletzen.

11. Hattest du schon einmal einen richtigen Streit mit deiner Freundin/deinem Freund?

Auf jeden Fall, denn oftmals reinigen „Gewitter“ die Luft. Manchmal – bei meiner Freundin – ist dann auch eine kleine „Auszeit“ nötig, um später in aller Ruhe über alles zu reden.

Wenn man die Beweggründe des anderen versteht und weiß, dass der einem nichts Böses will und man ehrlich über seine Gefühle spricht, wird die Freundschaft durch einen Streit noch tiefer und bindender, weil man sich dadurch sehr viel besser kennenlernt und akzeptiert. „Jeder Jeck ist anders…“ man nimmt den Freund eben „wie er ist“.

12. Kannst du schnell verzeihen oder bist du eher nachtragend?

Nachtragend, nein das bin ich absolut nicht. Meistens bin ich sogar die Erste, die den Schritt wagt, mit dem/der Freund/in zu sprechen, da ich im Grunde sehr harmoniesüchtig bin, einem Streit allerdings auch nicht aus dem Wege gehe. Manchmal bin ich stur, aber niemals nachtragend.

13. Warst du schon einmal auf eine Freundin einen Freund neidisch?

Neidisch? ist vielleicht nicht ganz der richtige Ausdruck, das würde ja heißen, dass ich ihm/ihr das Glück nicht gönne, nein eher „traurig“, dass ich dieses Glück oder was auch immer zur Zeit gerade nicht habe.

14. Hast Du einen Freund/Freundin im Ausland?

Nein

15. Legst du Wert auf den sozialen Status deiner Freundin/deines Freundes?

Nein, ich lege Wert drauf, mich mit einem Freund zu unterhalten, gefühlsmässig, offen und ehrlich, da ist der Status völlig egal.