Ronjas way of life


HILLARY 22. Tag – Meinen Freund Balu
27.01.2009, 8:13 am
Filed under: HILLARY, Stöckchen

kennt Ihr ja auch noch nicht – oder?

hillary-mit-balu

Tja, mit dem sitze ich oft im Schaukelstuhl, wenn wir uns müde getanzt haben. Normalerweise wohnt der ja im Schlafzimmer, aber wenn Ronja nicht da ist, leistet er mir oft Gesellschaft.

Ich kann Euch sagen, wenn der „abrockt“ mit seinem Song „Probier’s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und …“ – da bleibt kein Auge bzw. Hemdchen trocken. Der kann tanzen, das ist eine wahre Pracht. Da kommen meine süßen, kleinen Beinchen noch mal richtig zum Einsatz.

Er ist zwar ein bißchen tapsig, aber total süüüüüüß. Schade, dass Ronja das noch nicht filmen konnte. Ihr hättet Eure wahre Freude 😉 – fast so ähnlich wie hier:

http://de.youtube.com/watch?v=6iZFBEXA3xE

Viel Spaß und bis bald Eure Hillary

Advertisements

11 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

vielleicht filmt ronja das ja noch mal, irgendwann, hillary 🙂
sieht ja richtig kuschelig aus, der flauschbär.

Kommentar von Wortman

Oh, Balu ist auch mein Lieblingsbär. Weil er so gemütlich und behaglich und so voller Lebensfreude ist. Aber Colonel Hatthi und seine Elefantenparade ist a net schlecht.

Kommentar von freidenkerin

Bären sind toll, so kuschelig und gemütlich. Aber ich glaube, das gilt nur für Stoff- und Zeichentrickbären, manchmal aber auch für Menschen-Bären! 🙂

Kommentar von Monilisigudi

oh ;-)) ja Balu ist cool ;-))

Kommentar von Renee

und sie singen im Duett: „Ich wär so gern wie duududu..“

Kommentar von tonari

nee, „duuhuhu“

Kommentar von tonari

schubiduhuhu 😉

Kommentar von raeuberbraut

Stets ein Lied beim Marsch parat, das ist Elefantenart, wenn durch Berg und Tal unser Ruf erschallt: Trööööööt! Das ist Militärkultur! Das ist Militärkultur…

Kommentar von freidenkerin

aua

Kommentar von tonari

ja Freidenkerin, das war auch echt cool, aber das „Affentheater“ fand ich ja auch nicht schlecht….

Kommentar von Ronja

Der ganze Film ist von der ersten bis zur letzten Sekunde einfach eine Wucht! Das war mein allererster Film, den ich mir im Kino anschauen durfte, wir waren zu Besuch bei den Großeltern in Mannheim und das Kino war so ein richtig feudaler, tiefroter Plüschpalast mit wallenden Vorhängen und riesigen Kronleuchtern, die dann in der Decke verschwunden sind…

Kommentar von freidenkerin




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: