Ronjas way of life


Wonach schmeckt eigentlich Liebe…?
06.03.2009, 9:19 pm
Filed under: Gefühle, Liebe

… also für mich scheckt sie nach Schokolade… – vielleicht so eine voll“mundige“ Milchschokolade, die auf der Zunge zergeht, in deren Süße man schwelgen kann oder eine zärtlich-bittere Schokolade mit einem harmonischen Hauch von Vanille, die die bittersüße Sehnsucht nach mehr umspielt, oder die feurig-würzige Schokolade mit Pfeffer und Chili, die das Temperament in Wallung bringt,  vielleicht aber auch eine cremig-frische mit Orangenstückchen und… oder… oder…  – da fallen mir noch ganz viele Variationen ein.

Ich freue mich auf eine ganz neue Liebe – vergleichbar vielleicht  mit einer Schokoladenkreation von kandierten Rosenblütenblättern in süßer vollmundiger Schokolade, die an Romantik erinnert, mit einem Hauch von Rosmarin, das das Blut in Wallung bringt und den Kreislauf bei den vielen Schmetterlingen im Bauch stabilisert, einer aufregenden sinnlichen Note von süßlich-mildem rosa Pfeffer, gepaart mit einer Frische und Süße von wilden Früchten wie Walderdbeeren oder Himbeeren sowie einem beruhigenden harmonischen Hauch von Lavendel und dem dauerhaften Gefühl von Geborgenheit, in das man bei dem Genuss von Schokolade bzw. Liebe eintauchen und versinken kann….

Advertisements

6 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Ich wünsche dir von Herzen einen ganzen Container mit Schokolade verschiedenster Geschmacksrichtungen 😉

Kommentar von tonari

„lach“ danke liebe Tonari, ich versuchs vielleicht besser mal mit der Liebe, die Schoki legt sich immer so geschmeidig auf die Hüften 😉

Kommentar von raeuberbraut

Wem sagst du das!?
Bei mir legt sich beides auf die Hüften.
Meine Liebe kocht einfach zu gut 😉

Kommentar von tonari

hmmmm … so schön geschrieben, liebe Ronja .. das regt die Phantasie an – und den Appetit 🙂

Kommentar von Ocean

@ocean, ja, da sagst Du was. Bei meinem Frust nicht Tennis spielen zu können, greif ich öfter mal zu diesem Tröster… – was wie gesagt leider „gewichtige“ Folgen hat, also kontraproduktiv ist. Da ist Tennis – wenn auch nicht für die Gelenke – sicher gesünder – aber als Seelentröster ist sie immer noch besser als Tabletten 😉

Kommentar von raeuberbraut

Oooch, hast du diesen Vergleich zwischen Liebe und Schokolade aber anschaulich beschrieben! Das geht ja direkt unter die Haut!
So ein Mist, und ich habe nicht ein Stückchen Schokolade im Haus! 😉

Kommentar von freidenkerin




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: