Ronjas way of life


Mein 30-Tage-Projekt
22.02.2009, 5:31 pm
Filed under: Alltägliches, Gefühle, Glück

Tja, hier ist es nun, mein persönliches 30-Tage-Zettel-Projekt:

Da ich in letzter Zeit einiges erlebt habe, was mich ziemlich niedergeschlagen hat, bin ich auf die Idee gekommen ein neues 30-Tage-Projekt zu beginnen. Ich habe mir vorgenommen jeden Abend, bevor ich ins Bett gehe einen kleinen Zettel in dieses Kästchen zu legen.zettelkasten2

Auf diesem Zettel soll das stehen, was ich an Positivem an diesem Tag erlebt habe. Da das mit dem immer „positiv Denken“ nicht so gut klappt und ich oftmals das Gute, was mir widerfährt gar nicht richtig wahrnehme, denke ich, dass diese Maßnahme eine gute Idee ist, an jedem Tag – sei er noch so schrecklich verlaufen – doch noch etwas Positives zu entdecken. Ich habe tatsächlich festgestellt, dass ich seit ein paar Tagen jeden Tag etwas Positives aufschreiben konnte, was ich sonst vielleicht gar nicht bemerkt habe. Vielleicht hilft’s ja nach 30 Tagen einfach positiver zu denken, oder eben mehr das Schöne, was das Leben uns bietet, zu sehen.

In diesem Sinne einen schönen Sonntag!

Eure Ronja

Advertisements

10 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Gute Idee, Ronja! Damit tust Du Dir viel Gutes.

Wie ich immer sage: Man muss sich am Guten festhalten, nicht am Schlechten.

Kommentar von Violine

Danke liebe Violine, schließlich muss ich doch auch meinem diesjährigen Jahresmotto „carpe diem“ gerecht werden 😉

Kommentar von ronja

Hi violine, leider ist es mir nicht gelungen auf Deinem blog zum Thema Bitterkeit einen Kommentar zu hinterlassen. Mit den Eingabecodes hats leider nicht geklappt 😉 Trotzdem einen lieben Gruß, der die restliche Bitterkeit vertreibt! Ronja

Kommentar von ronja

SEHR gute Idee, Ronja. Das ist eine sehr schöne Möglichkeit, das positive, auch wenn es noch so klein ist, zu entdecken. Und du wirst dich wundern, wenn du nach 30 Tagen die Box öffnest, was du alles positives erlebt, gesehen, gefühlt hast.
Es müssen ja auch nicht immer „großartige“ Sachen sein, ein Zettel mit „hab gelacht“ ist da auch schon ausreichend.

Kommentar von Wortman

Wenn dieses Projekt zu gut funktioniert, musst Du in ein oder zwei Wochen vielleicht jeden Abend zwei Stunden zur Niederschrift reservieren 😆
Ich wünsche Dir viel Arbeit 🙂

Kommentar von nedganzbachert

„lach“ @ngb: Das sind nur kleine Karten und wenn so viel Positives passiert, fasse ich das in einem Wort zusammen „GENIAL“ und schreibe vielleicht an anderer Stelle ausführlicher 😉

@worti: Ja stimmt, einmal herzhaft lachen pro Tag ist schon ein schönes Erlebnis!

Kommentar von ronja

Genau so sehe ich das auch, Ronja 🙂

Kommentar von Wortman

Das ist ja mal eine „positive“ Aktion. Ich wünsche dir viel Spaß beim Niederschreiben und Nacherleben der täglichen positiven Dinge, die mit Sicherheit auf dich zukommen werden. Ich schick dir heute mal ein Lächeln. 😉 LG Gudi

Kommentar von Monilisigudi

Das ist eine sehr gute Idee, und du wirst überraascht sein, was am Ende dieser dreißig Tage für eine Menge positiver Dinge sich angesammelt haben wird. 😉

Kommentar von freidenkerin

@monilisigudi, vielen Dank, das könnte ich gleich mit aufnehmen. Ich habe schon festgestellt, dass an manchen Tagen dieser kleine Zettel gar nicht ausreicht 😉
@freidenkerin, ja stimmt, auch wenn’s manchmal trübe aussieht, bis jetzt habe ich immer irgendetwas gefunden 😉

Kommentar von ronja




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: