Ronjas way of life


Ein Preis..
12.10.2008, 10:10 am
Filed under: Alltägliches, Glück

 für das Beste, das ich in den letzten zwei Wochen bei den Clubmeisterschaften im Tennis erreichen konnte, war der Sieg mit meinem Tennispartner im Bronze-Mixed:

Ein schönes Gefühl, einmal als „Sieger“ geehrt zu werden, obwohl es ja eigentlich mehr auf die Spielfreude ankommen sollte – und trotzdem – bei aller Aufregung und viel Kampf auf dem Platz einmal „ERSTER“ geworden zu sein, ist schon schön. 

Da freue ich mich doch glatt wieder auf’s nächste Jahr 🙂

Advertisements

11 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Ich bin nicht verwundert 🙂

Kommentar von nedganzbachert

@ngb: Ich schon, denn bisher war ich immer nur „Zweite“, die Nerven spielen mir immer einen Streich, aber dieses Mal war ich eigentlich relativ ruhig und habe mich voll konzentrieren und meine Schläge etwas „drosseln“ können. Außerdem hatte ich auch einen „starken“ Partner 😉

Kommentar von raeuberbraut

Herzlichen Glühstrumpf 🙂

Kommentar von wortman

@wortman, vielen Dank!, war ein hartes Stück Arbeit mehr mental als körperlich 😉

Kommentar von raeuberbraut

so lange du nicht das boris-syndrom bekommst: „ich war mental nicht so gut drauf“ 🙂

Kommentar von wortman

@wortman, naja, das Syndrom habe ich wohl schon chronisch, das haben die meisten Tennisspieler. Manche behaupten „Tennis spielt sich im Kopf ab“ und da haben sie nicht ganz unrecht. Aber manchmal sind andere eben auch „besser“ und das zu unterscheiden – ob der andere besser war oder man selbst mental schlecht drauf war – ist nicht immer einfach, kommt aber auf’s selbe heraus. Man muss mit einer Niederlage leben – egal was der Grund ist 😉

Kommentar von raeuberbraut

Herzlichen Glückwunsch! Ich wusste doch, dass Du’s kannst! Lb Gr. Caro

Kommentar von Caro

und ich dachte immer, tennis spielt sich auf dem platz ab 😉
im ernst: das ist wohl möglich. aber so lange man auch verlieren kann, ist jedes spiel den spass des dabeiseins wert, oder? 🙂

Kommentar von wortman

„grins“ ja Wortman, das stimmt, und trotzdem gehört „Gewinnen“ einfach dazu, aber der Hauptsinn soll der „Spaß“ am Spiel sein und das muss ich mir dann immer wieder ins Gedächtnis zurückrufen. Ich spiele ja leider nicht in Wimbledon. Aber in meinem nächsten Leben, werde ich die Nachfolgerin von Steffi Graf und komme schon mit Schläger zur Welt 🙂

Kommentar von raeuberbraut

Warum denn die Nachfolgerin von Steffi Graf? Hast auch so eine Nase? *fiesgrinz* oder meinst du im sportlichen Sinne? 🙂

Kommentar von wortman

Nein, nur in sportlicher Hinsicht 😉 und dann hätte ich natürlich auch gern einen André Agassi an meiner Seite; obwohl ich glaube, ich würde so schnell nicht aus der Tennisarena verschwinden 🙂

Kommentar von raeuberbraut




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: