Ronjas way of life


Sehnsucht
18.09.2008, 4:48 pm
Filed under: Gefühle, Liebe, Melancholie, Worte

Sehnsucht… – ein Wort in dem „Sucht“ steckt und Sucht kann niemals gut sein. Zumindest beinhaltet Sucht immer „leiden“.

Aber wonach sehnt man sich denn? Ich glaube, es ist die Sucht nach „guten Gefühlen“. Hat man/frau sie einmal erlebt, möchte man mehr davon haben. Ein Mangel an diesen „guten Gefühlen“ verursacht Schmerzen, aber wie diesen Mangel beheben? Erzwingen lässt sich nichts.

Es ist vergleichbar mit der Sucht nach Alkohol und Schokolade. Klar, sie ist nicht so gesundheitsschädlich wie die Sucht nach Alkohol, aber trotzdem hält diese Sucht die Gedanken gefangen. Sie kreisen immer wieder um diesen „Mangel“.  Ist Sehnsucht demnach ein Gefängnis?

Ich glaube, hier ist es wieder wichtig, die Gedanken genauer zu untersuchen. In meinen „schlauen“ Büchern lese ich, dass Sehnsucht durch einen Mangel „in uns“ ausgelöst wird. Man sucht im „aussen“, was es im „innen“ zu finden gibt.

Tja, wenn’s doch nur so einfach wäre… – zumindest aber ist es ja ein Trost, dass sich etwas „finden“ lässt, was „unabhängig“ und dazu noch „glücklich“ und „gelassen“ macht ;-).

Ich mach‘ mich dann mal auf die Suche …

Advertisements

2 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

liebe ronja,

die menschen suchen doch immer nach irgendetwas. jedes bedürfnis wird nach einiger zeit des glücks (bei erfüllung desselben) von einem nächsten bedürfnis abgelöst. was der trick dabei ist? du erwähntest es bereits: gelassenheit. aber die ist in solchen situationen sehr schwer zu finden… (weil man diese ja auch „sucht“, nicht wahr 😉 )

ich wünsche dir eine erfolgreiche suche, bei der liebe als auch bei der cd, die du gestern erst gerade noch gehört und heute verlegt hast 😉

liebe grüsse,
aprikose

Kommentar von aprikose

@aprikose, naja, es gibt Bedürfnisse, die werden so schnell nicht abgelöst, die kleben an einem wie ein „Kaugummi“ und sie kleben auch nur deshalb, weil man versucht, sie gewaltsam zu entfernen. Selbst wenn man meint, es ist alles weg, klebt es immer noch… – das Kaugummi schmerzt zwar nicht, aber die Sehnsucht….

Ich glaube am besten löst sich so ein Kaugummi im „Tiefkühlschrank“, vielleicht sollte man diese Gefühle auch mal „einfrieren“.

Kommentar von raeuberbraut




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: